Liebe ist die gemeinsame Freude an der wechselseitigen Unvollkommenheit.

Ludwig Börne

 

Dieser eine Satz passt nicht nur perfekt zur Liebe, sondern auch zu uns und dem Verhältnis, welches wir zu unseren Kunden aufbauen möchten.

Genau diese Unvollkommenheit ist es, welche einen jeden von uns ausmacht. Und genau eben diese vollkommene Unvollkommenheit möchten wir in Euren Bildern festhalten.

Fotografieren kann man erlernen. Das Auge für Details und Situationen muss man haben.

 Das Interessante wahrnehmen, Augenblicke erkennen, für einen Moment ein Teil des Ganzen zu sein. Mitfiebern, mitlieben, mitleiden.

All diesen Emotionen und noch vielen mehr haben wir uns voll und ganz verschrieben und möchten Dir diese Momente noch einmal in Bildform schenken.

Echt, ungekünstelt und vielleicht … auch ein wenig unvollkommen.

 

- Über uns -

Marek Marty

 

Schon immer war ich unkonventionell, habe gerne neue Wege beschritten und mich ausprobiert. Geboren wurde ich als Marek Makowski in Polen. Nach Jahren der Rastlosigkeit und Reisen durch die Welt durfte ich meine wunderbare Frau kennenlernen, welche mir endlich einen sicheren Hafen gab.

In Schemen denke ich nicht. Mein Geist ist frei und ich bin immer offen für Neues. Eigentlich gelernter Metallbauer, bin ich mit meiner Berufswahl absolut im Reinen. Doch es gab noch so viel mehr für mich zu entdecken. Durch die Linse einer Kamera gelang es mir besonders gut, ein offenes Auge für meine Umgebung und deren Schönheit zu haben.

Mit der Geburt unserer Tochter haben sich noch einmal neue Horizonte für mich geöffnet. Ich habe mich ins Familienleben gestürzt und geniesse es wieder neue Seiten an mir zu entdecken. Dinge sehen und zu schätzen, die wirklich zählen. So sollen auch meine Bilder sein. Fotografiere ich Familien, Paare, oder auch einfach nur einen Menschen, versuche ich sie oder ihn zu verstehen. Für kurze Zeit bin ich ein Teil dieser Person oder Feier und möchte sehen, was andere nicht sehen. Das Spezielle im Moment erkennen und festhalten-wahre und echte Emotionen, möglichst ungekünstelt und gerade darum so schön.

 

Vanessa Prina

 

Kreativität wurde mir in die Wiege gelegt. Für mich war bei der Berufswahl klar, es muss etwas sein wo ich diese auch ausleben konnte. Frisörin, dachte ich, wäre «DER» Beruf. Den ganzen Tag der Inspiration freien Lauf lassen und Leute damit glücklich machen. Die Ernüchterung kam schnell. Spitzen schneiden, waschen, föhnen zum Hungerlohn und wenig Platz für Kreatives.

Also eine zweite Ausbildung. Ab ins Büro, wenigstens lässt sich da Geld verdienen. 2010 übernahm ich dann aber die beste und befriedigendste Position überhaupt als Mutter meines Sohnes und drei Jahre später meiner Tochter.. Sie sind prächtig gediehen und mit der Zeit wurde der Wunsch wieder wach, meinen eigenen Weg, DAS perfekte Arbeitsfeld zu finden. Mit Marek Marty hat sich dieser aufgetan. Aus Freundschaft und gemeinsamer Leidenschaft zur Kunst, Fotografie und alles schöne dieser Welt, kam die Idee zur Selbständigkeit. Endlich ist es mir möglich, alle meine Fähigkeiten vereinigt anzuwenden. Mit Freude übernehme ich nach Wunsch das Styling unserer Kunden, kann kreativ walten und somit Eurem Fest mit der richtigen Dekoration den letzten Schliff geben. Es wäre mir eine Freude auch für Euch Wünsche Realität werden zu lassen.